Aufbau und Struktur der Schulform

Berufsoberschule

Berufsoberschule für Wirtschaft und Verwaltung (BOS)

Abteilungsleiterin: Frau Meyer Tel. 040 -423 823 258

Die neue Berufsoberschule (BOS) führt in einem Jahr zur Fachhochschulreife und in zwei Jahren zur Hochschulreife (Abitur).

Ziel der BOS 12: Allgemeine Fachhochschulreife: Berechtigung zum Studium an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen).
Voraussetzungen: BOS 12: Mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss) und abgeschlossene Berufsausbildung. Die Berufsausbildung kann durch eine mindestens fünfjährige Tätigkeit in einem einschlägigen Beruf ersetzt werden. Bedingungen: Notendurchschnitt im mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss) von mindestens 3,3 und einem Notendurchschnitt über die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik von mindestens 3,0 oder Notendurchschnitt von mindestens 2,5 im Abschlusszeugnis der Berufsschule. Erster Wohnsitz: Hamburg
Dauer: BOS 12: ein Schuljahr, am Ende des Schuljahres wird die Fachhochschulreifeprüfung durchgeführt.
Unterrichtsfächer: Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen, Volkswirtschaft, Projekt / Seminar, Wirtschaftsinformatik, Englisch, Deutsch, Mathematik, Politik und Gesellschaft, Wahlunterricht: 2. Fremdsprache.
In den Abschlussprüfungen werden die Fächer Englisch, Deutsch, Mathematik und BWL schriftlich geprüft.
Unterrichtsorte: Der Unterricht findet entweder an der Beruflichen Schule für Wirtschaft und Steuern (H12), Ausschläger Weg 10 oder an der Staatlichen Handelsschule mit Wirtschaftsgymnasium (H9), Wendenstraße 166, statt.
Beide Schulen sind vom S/U-Bahnhof Berliner Tor in wenigen Minuten zu erreichen.
Anmeldung: bis 31. März im Schulbüro der H9 oder der H12 mit folgendem Formular:
Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de