Nacht der Weiterbildung für Studierende und Interessenten

Information und Austausch für alle Interessenten und Studierenden

 

Am Donnerstag, 28. März 2019 öffnete die AWS für Interessenten sowie angehende BetriebswirtInnen und Ehemalige zur "Nacht der Weiterbildung" ihre Türen.

Highlights des Abends war die Podiumsrunde, bei der Absolventen der AWS zum Thema "Nutzen des Fachschulstudiums" über ihren beruflichen Werdegang berichteten.

Alle vier Staatlich geprüfte Betriebswirt/innen sind in den letzten Jahren beruflich aufgestiegen und haben anspruchsvollere Aufgaben bzw. Stellen bekommen. Von einer deutlichen Gehaltsverbesserung in den ersten Jahren nach dem Abschluss berichtet Alexandra Schefski. Das bestätigen auch die Umfragen der AWS bei Absolventen und Absolventinnen. Insgesamt berichten über die Hälfte aller Befragten von einer Verbesserung des Gehalts in den ersten Jahren.

Der Erfolg stellte sich jedoch nicht sofort ein, so Fabian Kosenitzky, der heute Prokurist bei einem Beratungsunternehmen ist. Durchhaltevermögen, ein selbstbewusstes Auftreten und die Bereitschaft sich stets weiterzuentwickeln haben ihm auf dem Weg zum Wunschjob geholfen. Eigenschaften, die eben auch während des berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiums an der AWS automatisch trainiert werden.

Sandra Schöttke hat 2017 den Abschluss gemacht und gleich eine Kollegin zur Anmeldung zum Studium mitgebracht. „Ich kann diese Weiterbildung unbedingt empfehlen! Natürlich ist es nicht einfach neben dem Beruf zu studieren. Während der 3 Jahre habe ich immer einmal wieder überlegt aufzuhören.“

Sebastian von Ahn, der schon seine Ausbildung bei seinem heutigen Arbeitgeber gemacht hat, kann das bestätigen. Es gehört schon eine gute Portion Willen und Organisationstalent dazu. Nach einiger Zeit Berufserfahrung war ihm damals klar, dass ohne eine Weiterqualifizierung ein Vorankommen in seinem Unternehmen kaum möglich war. Gemeinsam mit seinem damaligen Vorgesetzten wählte er daraufhin das Fachschulstudium an der AWS aus und schrieb auch seine Facharbeit über ein Thema seines Unternehmens. Networking und Kommunikationskompetenz innerhalb und außerhalb des Unternehmens empfindet er als sehr wichtig.

Abschließend motivierten die vier AbsolventInnen die anwesenden Studierenden durchzuhalten, sich gegenseitig zu unterstützen und die Chance des Abschlusses zu nutzen.

Am zweiten Teil des Abends wurden die Vertiefungsfächer für den 18er Jahrgang vorgestellt.

]

Die Private Hochschule Göttingen und die Hamburger Fernhochschule stellten ihre Anschlüsse für Staatlich geprüfte Betriebswirte der AWS vor. Beide Hochschulen sind Kooperationspartner der AWS und ermöglichen es, in 3 Semestern plus Bachelorarbeit nach dem Staatlich geprüften Betriebswirt den ersten akademischen Abschluss (Bachelor of Arts) als Fernstudium zu erreichen. Nähere Informationen und Erfahrungsberichte finden Sie hier.

 

 

Zurück

Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de