19. Tag der Immobilienwirtschaft 30. März 2017

Die Berufsschule für Immobilienkaufleute an der BSW veranstaltete diesen Tag nun bereits zum neunzehnten Mal für Auszubildende im zweiten und dritten Ausbildungsjahr.

Das Thema „Berufliche Weiterbildung“ sowie ein Vortrag mit einer anschließenden Podiumsdiskussion zu dem Themenbereich „Wie verändert die Digitalisierung  die Arbeitswelt in der Immobilienwirtschaft“ standen diesmal im Mittelpunkt.

„Die Auszubildenden erhalten die einmalige Gelegenheit, Weiterbildungsträger und Verbände der Immobilienwirtschaft kennenzulernen und können sich intensiv mit den vielfältigen Möglichkeiten der beruflichen Fortbildungsmöglichkeiten im Anschluss an die duale Berufsausbildung auseinandersetzen“, berichtete Karin von Palubicki, die Schulleiterin der BSW, in ihrer Begrüßungsansprache.

Anregung erhielten die interessierten Auszubildenden durch persönliche Erfahrungen und Einschätzungen von vier ehemaligen Auszubildenden: Tim-David Boysen, Nanne Hinz, Sascha Pump und Tim Sewe berichteten über die von ihnen gewählten Wege der Weiterbildung und konnten mit der sehr persönlichen Darstellung aufzeigen, dass berufsbegleitende Weiterbildung sowohl positive Erfahrungen, aber auch persönliche Einschränkungen mit sich bringt.

Frau Susanne Rohlfing (SAGA Gruppe), Herr Carsten Bellingrodt (Inhaber Flachsbarth & Kullick und Vorstand IVD Nord) und Herr Holger Müller (Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer Genossenschaft) stellten die unterschiedlichen Anforderungsprofile, die die Praxis von zukünftigen Immobilienkaufleuten erwartet, heraus und warben für ein lebenslanges Lernen.  „Haben Sie den Mut, sich in der und für die Branche fortzubilden, aber suchen Sie Ihren eigenen individuellen Weiterbildungsweg“, war die Empfehlung der Fachleute.

Die Aussteller im zweiten Teil der Veranstaltung - die Handelskammer Hamburg, immobilienwirtschaftliche Verbände, Weiterbildungsträger und unsere eigene Weiterbildungsabteilung (Abendwirtschaftsschule) - verzeichneten eine rege Nachfrage der Auszubildenden an ihren Ständen. Dabei wurden ausführliche Gespräche geführt und bereits erste Kontakte geknüpft.

Im zweiten Teil der Veranstaltung blickte Herr Klaus Leuchtmann (EBZ Business School) in seinem Einführungsvortrag auf den Einfluss der Digitalisierung auf die Arbeitswelt. In einer anschließenden Podiumsdiskussion diskutierten Herr Leuchtmann, Herr Kloth (J.J. Voelckers & Sohn KG), Herr Spirgatis (Altonaer Spar- und Bauverein eG) und Herr Lübcke (McMakler GmbH) moderiert von Frau Fritschle (VNW) das Thema kontrovers.

Text: Jörk Brand

 

Zurück

Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de