Tag der Immobilienwirtschaft an der BSW Hamburg-Eimsbüttel

Am 25. Februar 2016 standen die Themen „Berufliche Aus- und Weiterbildung“ und „Was erwartet die Hamburger Immobilienbranche in den kommenden Jahren?“ im Mittelpunkt.

Die Berufsschule für Immobilienkaufleute an der Beruflichen Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel (BS 26) veranstaltet diesen Tag nun bereits zum achtzehnten Mal für die Auszubildenden aus der Immobilienwirtschaft im zweiten und dritten Ausbildungsjahr.

Mietpreisbremse, verstärkte Nachfrage nach Wohnraum sowie die städtebaulichen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Unterbringung von Flüchtlingen in Hamburg -  die Hamburger Wohnungs- und Immobilienwirtschaft muss sich zurzeit vielen unterschiedlichen Anforderungen stellen.

In einem Expertenforum  diskutierten unter der Leitung von Carsten Kock (RSH) Staatsrat  Mathias Kock (Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen), Ricarda Breiholdt (Fachanwältin für Miet-, Makler- und Grundstücksrecht)), Sigmund Chychla (Vorsitzender des Hamburger Mietervereins) und Heinrich Stüven (Vorsitzender des Grundeigentümer-Verbands) kontrovers wichtige Gesichtspunkte dieses Themenbereichs. Mit zahlreichen Fragen und Anmerkungen schalteten sich die Auszubildenden engagiert immer wieder in die laufende Diskussion ein.

Durch den Tag führten Susanne Steuer-Petersen und Abteilungsleiter Jörk Brand, denen die Schulleiterin der BSW Hamburg-Eimsbüttel sehr herzlich für Ihre Vorbereitung zum Tag der Immobilienwirtschaft dankte.

Jörk Brand, Abteilungsleiter der Berufsschule für Immobilienkaufleute

Zurück

Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de