BSW Hamburg-Eimsbüttel prüft Kooperationsmöglichkeiten mit Thailand

Vom 19.11.2015 bis 27.11.2015 reiste auf Anfrage der thailändischen Botschaft eine Delegation der BSW Hamburg-Eimsbüttel nach Thailand, um mögliche Kooperationen zu sondieren.

Sechs angehende Industriekaufleute sowie drei Lehrer besichtigten bei ihrem Besuch in Thailand verschiedene berufliche Schulen in Bangkok und diskutierten mit verantwortlichen Schulleitungen und Schulaufsichten Fragen zur dualen Ausbildung. Die Azubis hielten Firmenpräsentationen und referierten über ihre Tätigkeiten im Unternehmen. Die Hamburger Lehrer stellten das duale System in Deutschland vor, mit dem sie die thailändischen Entscheider überzeugen konnten. Ansätze einer dualen Ausbildung wurden in Thailand bereits eingeführt, die thailändischen Schulen „Chetupon College“ und „Chachoengsao College“ sind jedoch daran interessiert, mit den deutschen Kollegen den Aufbau von dualen Strukturen in der beruflichen Bildung weiterenzutwickeln.

Der Besuch endete mit der Absichtserklärung, ein Memorandum of Understanding zu formulieren, in dem regelmäßige Austauschmaßnahmen von Auszubildenden und Lehrkräften vereinbart werden. Zudem sollen deutsche Experten bei der Einführung von QM-Systemen, beim Ausbau des dualen Systems und bei der Überarbeitung der Curricula im Bereich Wirtschaft unterstützen. Für die BSW Hamburg-Eimsbüttel ist die Kooperation eine gute Möglichkeit, sehr guten Auszubildenden einen Thailand-Aufenthalt zu ermöglichen, bei dem sie Aufgaben zur Verbreitung des dualen Systems übernehmen können.

Impressionen der Reise

Zurück

Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de