Internationale Erfahrungen über EU-finanzierte Auslandspraktika

Die BSW Hamburg-Eimsbüttel informiert und berät über Auslandpraktika und unterstützt Azubis während ihrer Auslandsaufenthalte.

Interkulturelle und berufliche Erfahrungen werden für Auszubildende immer wichtiger. Internationale berufliche Handlungsfähigkeit befähigt junge Menschen, sich besser in einer globalisierten Arbeitswelt zu positionieren. Die EU fördert entsprechende Arbeitserfahrungen für Auszubildende durch Stipendien.

Transnationale Mobilitäten sind für das Unternehmen in mehrfacher Hinsicht interessant:
Auszubildende werden selbstsicherer und arbeiten effektiver in verschiedensten Teams bzw. mit internationalen Partnern. Das Angebot von Auslandsaufenthalten erhöht die Attraktivität der Ausbildung und Unternehmen können gut qualifizierte Schulabgängerinnen und Schulabgänger für eine Ausbildung begeistern.

Die BSW Hamburg-Eimsbüttel bietet gemeinsam mit der Mobilitätsagentur Arbeit und Leben Hamburg folgende Service-Leistungen an:

  • Information und Beratung über die Organisation und Durchführung von Auslandsaufenthalten mit finanzieller Unterstützung durch EU-Fördergelder

  • Unterstützung der Auszubildenden während des Auslandsaufenthaltes zur Qualitätssicherung. Auszubildende werden dabei in standardisierten Arbeitsprozessbeschreibungen geschult. Auf Basis der Dokumente werden dann durch die BSW Hamburg-Eimsbüttel die erworbenen Kompetenzen in ein europaweit einheitliches Format gebracht. Die Beurteilung im Ausland erfolgt auf Grundlage von Kompetenzstandards. Zeugnisse, die diesen Standards entsprechen, sind aussagekräftig und für jeden Arbeitgeber nachvollziehbar. Das Format entspricht den ECVET – Anforderungen und ist damit kompatibel zu den Systemen des europäischen und des Deutschen Qualifikationsrahmens.


Links zu weiteren Informationen:

Zurück

Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de