Industriekaufleute

Spezialisierung auf Allrounder

Industriegüter müssen nicht nur hergestellt, sondern auch verkauft werden. Deswegen sind Industriekaufleute in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen tätig. Dort erstreckt sich ihr kaufmännisch-betriebswirtschaftliches Aufgabenfeld über alle Funktionen eines Unternehmens - sie können in den kaufmännischen Kernfunktionen Marketing und Absatz, Beschaffung und Bevorratung, Leistungsabrechnung und Personal als auch in der Verbindung zu anderen Fachabteilungen und Projekten tätig sein.

Darum brauchen sie auch eine breite berufliche Ausbildung, die Fachwissen mit Methodensicherheit und Sozialkompetenz verbindet. Um das zu gewährleisten, bilden wir im Rahmen der Berufsausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann zusammen mit den Betrieben im so genannten "Dualen System" aus.

Duales System bedeutet Wechsel zwischen betrieblichen und schulischen Anteilen, wodurch eine gegenseitige Ergänzung erreicht wird. Das in der Schule erworbene Wissen wird in die Praxis umgesetzt, praktische Erfahrungen und betriebsbezogene Probleme im Unterricht diskutiert. Die betrieblichen Zeiten stellen ca. 60% der Ausbildungsdauer dar, die schulischen Zeiten ca. 40%.

Selbstverständlich können Sie weitere Informationen auch bei uns erfragen:
Schulbüro: 040/428 823-0 oder auf unserem Flyer (Informationen zum Ausbildungsberuf Industriekaufmann).

Ansprechpartner für die Berufsschule für Industriekaufleute ist

Christian David: 040/428 823 - 218 oder
per Email: christian.david@hibb.hamburg.de
Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de