Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

Studieninhalte

Der Unterricht an der AWS ist sehr praxis- und anwendungsorientiert. Durch die Verzahnung von Unterricht und beruflicher Tätigkeit in unterschiedlichen Branchen können regelmäßig Fragen und Probleme aus dem betrieblichen Geschehen zum Gegenstand des Unterrichts gemacht werden.

1. Jahr der Weiterbildung

Auf dem Stundenplan stehen zunächst die Grundlagenfächer Kostenmanagement (Rechnungswesen), Wirtschaftsenglisch und Wirtschaftsmathematik, außerdem die Fächer Analyse unternehmerischer Handlungsfelder (im ersten Jahr Wirtschaftsrecht) sowie Informations- und Organisationsmanagement. Ab Studienstart 2019 werden im ersten Jahr auch die Grundlagen des Marketing gelegt.
 

2. Jahr der Weiterbildung

Im zweiten Studienjahr erhalten Sie die Möglichkeit durch die Wahl im Wahlpflichtbereich einen Studienschwerpunkt zu bilden. Wer die Fachhochschulreife (FHR) anstrebt, muss im Wahlmodul 2 Wirtschaftsmathematik wählen. Zusätzlich werden alle Anwendungsfächer (Controlling, Personalmanagement und Marketing) im zweiten und dritten Jahr unterrichtet. Und es beginnt im 2. Jahr der Unterricht in Sprache und Kommunikation und in Volkswirtschaftslehre.
 

3. Jahr der Weiterbildung mit Abschlussprüfung

Das dritte Jahr der Weiterbildung ist geprägt durch die Erstellung der Facharbeit und die Konzentration auf die drei Prüfungsfächern (AuH, Schwerpunkt und Wirtschaftsenglisch). Zusätzlich werden hier im Fach Sprache und Kommunikation Präsentations- und Kommunikationsregeln trainiert. 

 

Die Absolventen der Fachschule für Wirtschaft in Abendform werden am Ende des dritten Schuljahres schriftlich geprüft

  • in Analyse unternehmerischer Handlungsfelde (2,5 Zeitstunden, ab Studienstart 2019 4 Zeitstunden),
  • in Wirtschaftsenglisch (2,5 Zeitstunden, ab Studienstart 2019 3 Zeitstunden),
  • im Schwerpunktfach (4 Zeitstunden, ab Studienstart 2019 2 Zeitstunden).

Mündlich kann auf Antrag geprüft werden. Sowohl die Teilnehmer als auch die Lehrer/innen haben ein Antragsrecht. Über die Genehmigung von Anträgen entscheidet die Prüfungskonferenz.

Außerdem wird im Rahmen der Prüfung eine

  • schriftliche Facharbeit

über ein Thema aus dem Lernbereich I der Stundentafel erstellt und mündlich präsentiert.

Detaillierte Informationen zur den Wochenstundenzahlen der Fächer in den drei Jahren entnehmen Sie bitte der folgenden Stundentafel.

Stundentafel (Studienstart 2017 und 2018)

  Stunden gesamt WS im 1. Jahr
(jeweils für beide Semester)
WS im 2. und 3. Jahr
(z.T. auf ein Semester geblockt)
Lernbereich I 1120    
Analyse unternehmerischer Handlungsfelder 320 4 4
Kostenmanagement 160 4  
Controlling (C) 160   4
Marketing (M) 160   4
Personalmanagement (PM) 160   4
Informations- und Organisationsmanagement (IOM) 160 2 2
Lernbereich II 520    
Sprache und Kommunikation 160   4
Wirtschaftsenglisch 360 3 6
Wahlpflichtbereich 400    
Schwerpunktfach nach Wahl: z. B. Controlling, Marketing, Personalmanagement 240   6
Wirtschaftsmathematik 160 4  
Stunden insgesamt: 2040 17 34 (pro Jahr 17)

Stundentafel (Studienstart 2019)

  Stunden gesamt WS im 1. Jahr
(jeweils für beide Semester)
WS im 2. Jahr
(z.T. auf ein Semester geblockt)
WS im 3. Jahr
(z.T. auf ein Semester geblockt)
Lernbereich I 1320      
Analyse unternehmerischer Handlungsfelder 320 2 2 4
Kostenmanagement 160 4    
Controlling (C) 160 - 200   3 1 (+1 Wahl)
Marketing (M) 160 - 200 2 1 1 (+1 Wahl)
Personalmanagement (PM) 160 - 200   3 1 (+1 Wahl)
Informations- und Organisationsmanagement (IOM) 160 4    
Projekt und Facharbeit 160   1,5 2,5
Lernbereich II 500      
Sprache und Kommunikation 160   1 3
Wirtschaftsenglisch 340 3 2 3.5
Wahlpflichtbereich 220      
Wahlmodul 1:
C oder PM
80   2  
Wahlmodul 2:
M oder FHR-WM
60   1,5  
Wirtschaftsmathematik 80 2    
Stunden insgesamt: 2040 17 17 17

WS = Wochenstunden, 1 Stunde = 45 Minuten

Die Weiterbildung geht über 3 Jahre mit 17 Stunden Unterricht an 4 Abenden pro Woche (Montag - Freitag) oder (falls organisatorisch möglich) an 2 Abenden und am Samstag. Die Unterrichtszeiten liegen in der Regel zwischen 18.00 und 21.15 Uhr, an einem Abend bis 22.00 Uhr.
Während der Hamburger Schulferien findet kein Unterricht statt.


Vorbehalt
Die Abendwirtschaftsschule (AWS) behält sich vor, den Unterricht am Samstag aus organisatorischen Gründen z. B. wegen Lehrerausfalls oder zu geringer Klassenstärke auf die übliche Unterrichtszeit der Fachschule zwischen Montag und Freitag zu verlegen. Die Studierenden sind nicht berechtigt, auf Grund dieser Maßnahme Ansprüche gegen den Schulträger geltend zu machen.

Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de